Sibylle De Mott

Bewerberin für die Nominierung als Landtagskandidatin im Wahlkreis 06 für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur kommenden Landtagswahl 2021


Dieser Wahlkreis umfasst die Gemeinden Aidlingen, Bondorf, Deckenpfronn, Gäufelden, Grafenau, Herrenberg, Jettingen, Leonberg, Mötzingen, Nufringen, Renningen, Rutesheim, Weil der Stadt und Weissach.


Seit ich bei den GRÜNEN eingetreten bin, habe ich Verantwortung in der Parteiarbeit übernommen:

Es ist wichtig, mit den Menschen vor Ort die inhaltliche Auseinandersetzung zu suchen, ihre Zweifel ernst zu nehmen und dabei auch schwierigen Themen nicht aus dem Weg zu gehen. Wir befinden uns an einer entscheidenden Stelle, in der Klimaschutz und die Rettung unserer Lebensgrundlagen eine Veränderung unseres Verhaltens voraussetzen. Dies erfordert unsere ganze Tatkraft!
Wenn wir jetzt nicht handeln, überschreiten wir den „Point of no Return“. Lassen Sie uns gemeinsam für das Erreichen der Klimaschutzziele in Baden-Württemberg kämpfen!
Es gibt keinen Planet B.

Die Energiewende von Atom und Kohle zu Erneuerbaren ist schon längst überfällig. 2022 sollen alle Atomkraftwerke vom Netz gehen, aber der Ausstieg aus Kohle muss schneller gehen als erst in 2038. Wind- und Sonnenenergie sind unsere Verbündeten.

Wir brauchen Alternativen, die den Menschen den Umstieg in der Verkehrswende einfacher machen:

Der Spagat zwischen Wirtschaft und Klimaschutz stellt uns gerade in der Automobilregion Stuttgart vor große Herausforderungen. Wir müssen hier den Menschen die Vorteile eines veränderten Verhaltens bewusst machen, gemeinsam einen Weg des Ausgleichs zwischen den Interessen gehen und dabei immer einen maximalen Temperaturanstieg von 1,5°C im Blick haben.

Der Tier- und Umweltschutz ist dabei eines der Schlüsselthemen:

Ich will nicht gegen die Bauern im Land kämpfen, ich will sie mitnehmen in diesem Umgestaltungsprozess zu einer gangbaren Lösung in der Agrarwende.

Politik von Frauen für Frauen:
Der baden-württembergische Landtag liegt mit aktuell 26,6% Frauenanteil an drittletzter Stelle aller Bundesländer, Frauen sind damit deutlich unterrepräsentiert. Wir brauchen auf allen Ebenen mehr Frauen in der Politik, besonders im Landtag. Frauen haben andere Erfahrungen und andere Lebensläufe als Männer. Diesen Erfahrungsschatz können wir nur einbringen, wenn sich mehr Frauen in der Politik engagieren.
Wir brauchen wirkliche Gleichberechtigung, gleiches Geld für gleiche Arbeit. Das Lohnniveau in frauendominierten Beschäftigungsgebieten muss an das in Männerdomänen angeglichen werden.

Aktiv gegen rassistisches und faschistisches Gedankengut:
Einmischen, diskutieren und erklären! Dafür kämpfe ich seit über 20 Jahren. Die Geschichte darf sich hier nicht wiederholen!

Behindertenpolitik ist immer noch ein Randbereich, in dem viel zu wenig getan wird. Die immer wieder geforderte Inklusion ist momentan höchstens eine Integration. Menschen mit Handicap dürfen nicht benachteiligt und ausgegrenzt werden. Hier müssen endlich Barrieren fallen, sowohl räumlich in unserer Umwelt als auch in den Köpfen!

Ich werde mich mit meiner ganzen Energie und Leidenschaft für unsere Zukunft und die Zukunft des Landes Baden-Württemberg einsetzen.


Ihre Sibylle De Mott


Sie haben noch Fragen oder möchten mit mir in Kontakt treten? sdemott[at]gruene-leo[dot]de